Zustandsbasierte Prozessführung modularer Prozessanlagen

Kapselung verfahrenstechnischer Funktionen durch Services

  • Henry Bloch Helmut-Schmidt-Universität
  • Stephan Hensel TU Dresden
  • Mario Hoernicke ABB
  • Katharina Stark, M.Sc. ABB
  • Anna Menschner, Dipl.-Ing. TU Dresden
  • Leon Urbas, Prof. Dr.-Ing. TU Dresden
  • Alexander Fay, Prof. Dr.-Ing. Helmut-Schmidt-Universität
  • Torsten Knohl, Dr.-Ing. Bayer
  • Jens Bernshausen, Dr.-Ing. Invite
  • Axel Haller, Dipl.-Ing. ABB

Abstract

Die Anbieter von Automatisierungslösungen für prozesstechnische Anlagen sehen sich mit steigenden Anforderungen bezüglich Komplexität, Anlagensicherheit und verkürzten Projektlaufzeiten konfrontiert. Eine Möglichkeit, diesen Anforderungen gerecht zu werden, ist der Einsatz von Simulationstechniken während des kompletten Lebenszyklus einer Anlage. Dies ermöglicht es, Lösungskonzepte frühzeitig zu erproben und Fehler zu identifizieren, bevor die reale Anlage verfügbar ist. Dabei ist es jedoch wichtig, sich nicht nur auf die Simulation von verfahrenstechnischen Vorgängen und Komponenten zu beschränken. Um ein umfassendes und möglichst realitätsnahes Modell der Anlage zu erhalten, müssen ebenso Verhalten und Eigenschaften der verbauten Geräte, wie Sensoren und Aktoren, im Simulationsmodell detailgetreu nachgebildet werden, da diese das Verhalten der Gesamtanlage signifikant beeinflussen. Dieser Beitrag beschreibt ein Konzept für die Erstellung und Einbindung solcher Simulationsmodelle von Feldgeräten sowie die prototypische Implementierung des zyklischen und azyklischen Kommunikationsverhaltens.
Außerdem wurden detaillierte Gerätemodelle erstellt, die produktspezifische Eigenschaften und Funktionen enthalten. Ziel ist es, mit dem Konzept eine Basis zu schaffen, damit Gerätehersteller die Gerätemodelle selbst erstellen können.

References

  1. F3-Projekt (2014). Abschlussbericht F3 Factory. Abgerufen von http://www.f3-factory.com/scripts/pages/ en/newsevents/F3_Factory_final_report_to_EC.pdf.
  2. Obst, O., Holm, T., Urbas, L., Fay, A., Kreft, S., Hempen, U. & Albers, T. (2015). Beschreibung von Prozessmodulen - Ein weiterer Schritt zur Umsetzung der NE 148. atp edition, 57 (1-2), S. 48 – 59.
  3. Bernshausen, J., Haller, A., Holm, T., Hoernicke, M., Obst, M. & Ladiges, J. (2016). Namur Module Type Package – Definition. atp edition, 58(1-2), S.72 – 81.
  4. Hoernicke, M., Holm, T., Haller, A., Bernshausen, J., Schulz, D., Albers, T., Kotsch, C., Maurmaier, M., Stutz, A., Bloch, H. & Hensel, S. (2016). Technologiebewertung zur Beschreibung für verfahrenstechnische Module – Ergebnisse des Namur AK 1.12.1. In Tagungsband Automation 2016. Düsseldorf: VDI.
  5. Hensel, S., Hoernicke, M., Stutz, A., Bloch, H., Holm, T., Kotsch, C., Bernshausen, J., Kronemeier, S. & Urbas, L. (2017). Beschreibung von HMIs modularer Anlagen – Ergebnisse der NAMUR/ZVEI-Arbeitskreise (1.12.1 und 2.9.1) sowie des GMA FA 5.16. In Tagungsband Automation 2017. Düsseldorf: VDI.
  6. VDI/VDE/NAMUR 2658-1 (2017) Automatisierungstechnisches Engineering modularer Anlagen in der Prozessindustrie – Allgemeines Konzept und Schnittstellen. VDI, www.beuth.de
  7. VDI/VDE/NAMUR 2658-2 (im Druck). Automatisierungstechnisches Engineering modularer Anlagen in der Prozessindustrie – Modellierung von Bedienbilder.
  8. VDI/VDE/NAMUR 2658-3 (Entwurf). Automatisierungstechnisches Engineering modularer Anlagen in der Prozessindustrie – Schnittstellen der Automatisierungstechnik eines verfahrenstechnischen Moduls.
  9. Hoernicke, M., Knohl, T., Bernshausen, J., Bloch, H., Hahn, A., Hensel, S., Haller, A., Fay, A. & Urbas, L. (2017). Steuerungsengineering für Prozessmodule – Standardkonforme Modulbeschreibung automatisch erstellen. atp edition, 59(3), S.18 – 29.
  10. NE 148 (2013). Anforderungen an die Automatisierungstechnik durch die Modularisierung verfahrenstechnischer Anlagen. Namur, www.namur.de.
  11. ZVEI (2015). Modulbasierte Produktion in der Prozessindustrie – Auswirkungen auf die Automation im Umfeld von Industrie 4.0. White Paper. Abgerufen von https://www.zvei.org/presse-medien/publikationen/ white-paper-modulbasierte-produktion-in-derprozessindustrie/.
  12. DIN EN 61512-1 (Entwurf). Chargenorientierte Fahrweise - Teil 1: Modelle und Terminologie, 2. Ausgabe.
  13. IEC 61131-3 (2013). Programmable controllers - Part 3: Programming languages. IEC, www.iec.ch
  14. Natis, Y.V (2003). Service-Oriented Architecture Scenario. Abgerufen von https://www.gartner.com/doc/391595/ serviceoriented-architecture-scenario.
  15. Richards, M. (2015). Microservices vs. Service-Oriented Architecture. Sebastopol, CA: O‘Reilly Media.
  16. Bloch, H., Fay, A. & Hoernicke, M. (2016). Analysis of service-oriented architecture approaches suitable for modular process automation. In Tagungsband 21st IEEE International Conference on Emerging Technologies and Factory Automation (ETFA). https://doi.org/10.1109/ ETFA.2016.7733651.
  17. Bloch, H., Hoernicke, M., Hensel, S., Hahn, A., Fay, A., Urbas, L., Knohl, T., & Bernshausen, J. (2017). A Microservice- Based Architecture Approach for the Automation of Modular Process Plants. In Tagungsband 22nd IEEE International Conference on Emerging Technologies And Factory Automation (ETFA), Limassol.
  18. DIN EN 61512-1 (2000). Chargenorientierte Fahrweise - Teil 1: Modelle und Terminologie. DIN, www.beuth.de.
  19. ANSI/ISA-TR88.00.02-2015 (2015). Machine and Unit States: An implementation example of ANSI/ISA-88.00.01. ISA, www.isa.org.
  20. ISA 106 (2013). Procedure Automation for Continuous Process Operations. ISA, www.isa.org.
  21. Bloch, H., Hensel, S., Hoernicke, M., Hahn, A., Fay, A., Urbas, L., Wassilew, S., Knohl, T., Bernshausen, J., & Haller, A. (2017). Model-based Engineering of CPPS in the process industries. In Tagungsband IEEE 15th International Conference on Industrial Informatics (INDIN), Emden.
Veröffentlicht
2017-11-16
Zitieren
BLOCH, Henry et al. Zustandsbasierte Prozessführung modularer Prozessanlagen. atp magazin, [S.l.], v. 59, n. 10, p. 46-57, nov. 2017. ISSN 2364-3137. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/atp_edition/article/view/1899>. Date accessed: 17 okt. 2018. doi: https://doi.org/10.17560/atp.v59i10.1899.

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in