Modulare Verwaltungsschalen

Ein Entwurfsraum für die Verwaltungsschalen

  • Somayeh Malakuti ABB Forschungszentrum Ladenburg
  • Sten Grüner ABB Forschungszentrum Ladenburg
  • Johannes Schmitt ABB Forschungszentrum Ladenburg

Abstract

Die Verwaltungsschale abstrahiert  von der Heterogenität der Industrie 4.0 Assets und dadurch ihre Interoperabilität ermöglicht. Der Inhalt der Verwaltungsschale kann sich während des Lebenszykluses der abstrahierten Assets verändern bzw. erweitert werden. Infolgedessen sind Erweiterbarkeit und Wartbarkeit wichtige nichtfunktionale Anforderungen. Dies erfordert die Modularisierung des Inhalts der Verwaltungsschale. Dieses Paper befasst sich mit den verschiedenen Entwurfsentscheidungen während der Modellierung von Verwaltungsschalen mit einem Schwerpunkt auf Modularität. Der Entscheidungsbaum wird für die Analyse von fünf Entwürfen für Verwaltungsschalen herangezogen.

References

  1. [1] Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). (2016). Struktur der Verwaltungsschale: Fortentwicklung des Referenzmodells für die Industrie 4.0-Komponente. Abgerufen von: https://www.plattformi40.de/I40/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/struktur-derverwaltungsschale.pdf?__blob=publicationFile&v=6
  2. [2] ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. (2016) Beispiele zur Verwaltungsschale der Industrie 4.0-Komponente –Basisteil. Abgerufen von: https://www.zvei.org/fileadmin/user_upload/Presse_und_Medien/Publikationen/2016/November/Beispiele_zur_Verwaltungsschale_der_Industrie_4.0-Komponente_-_Basisteil/Beispiele-Verwaltungsschale-Industrie-40-Komponente-White-Paper-Final.pdf
  3. [3] Palm F., Epple U. (2017). openAAS - Die offene Entwicklung der Verwaltungsschale. In: Tagungsband Automation 2017, Baden-Baden, 2017 (pp. 103 – 104). Düsseldorf: VDI Verlag
  4. [4] Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. (BMWi) (2017). Industrie 4.0 Plug-and-Produce for Adaptable Factories: Example Use Case Definition, Models, and Implementation. Abgerufen von: http://www.plattform-i40.de/I40/Redaktion/EN/Downloads/Publikation/Industrie-40-%20Plug-and-Produce.pdf?__blob=publicationFile&v=7
  5. [5] Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). (2016). Interaktionsmodell für Industrie 4.0-Komponenten. Abgerufen von: https://www.plattformi40.de/I40/Redaktion/DE/Downloads/Publikation/interaktionsmodell-I40-komponenten.pdf?__blob=publicationFile&v=16
  6. [6] Tantik, E., & Anderl, R. (2017). Integrated data model and structure for the asset administration shell in Industrie 4.0. Procedia CIRP, 60, 86-91.
  7. [7] Dijkstra, E. W. (1982). On the role of scientific thought. In Selected writings on computing: a personal perspective (pp. 60-66). Springer, New York, NY.
  8. [8] eCl@ss. (o.J.). eCl@ss Classification and Product Description. Abgerufen von: https://www.eclass.eu/
  9. [9] Epple, U. (2011). Merkmale als grundlage der interoperabilität technischer systeme. at-Automatisierungstechnik Methoden und Anwendungen der Steuerungs-, Regelungs-und Informationstechnik, 59(7), 440-450.
Veröffentlicht
2018-05-28
Zitieren
MALAKUTI, Somayeh; GRÜNER, Sten; SCHMITT, Johannes. Modulare Verwaltungsschalen. atp edition, [S.l.], v. 60, n. 04-05, p. 30-39, mai 2018. ISSN 2364-3137. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/atp_edition/article/view/1949>. Date accessed: 21 juni 2018. doi: https://doi.org/10.17560/atp.v60i04-05.1949.