DIN SPEC 92000 als Enabler für Plug-and-Produce-Konzepte

Abgleich von Anforderungen und Zusicherung der Geräteeigenschaften durch Eigenschaftswertaussagen

  • Torben Deppe
  • Lars Nothdurft RWTH Aachen
  • Ulrich Epple RWTH Aachen

Abstract

Aktuelle Forschungen versuchen, das aus der Informationstechnik bekannte Konzept Plug-and-Play in die Automatisierungstechnik zu übertragen, wo es dann den Namen Plug-and-Produce trägt. Ein wichtiger Schritt des Konzepts sind die Abgleiche zwischen Anforderungen und Zusicherungen der Geräteeigenschaften. Aus diesem Grund wird in diesem Beitrag aufgezeigt, wie die in der DIN SPEC 92000 eingeführten Eigenschaftswertaussagen hierfür verwendet werden können. Die Nutzung dieser Aussagen
wird anhand von zwei Use Cases – für die Inbetriebnahme und den Gerätewechsel – und einer zugehörigen technischen Realisierung demonstriert.

References

  1. Vogel-Heuser, B., Bauernhansl, T., Ten Hompel, M. (2017). Handbuch Industrie 4.0 Bd. 4. Allgemeine Grundlagen, 2.
  2. [2] Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi). (2013). Umsetzungsempfehlungen für das Zukunftsprojekt Industrie. Abschlussbericht des Arbeitskreises Industrie 4.0. Abgerufen von: https://www.bmbf.de/files/Umsetzungsempfehlungen_Industrie4_0.pdf
  3. [3] Nothdurft, L., Epple, U. (2019). Plug&Produce für den Feldgerätetausch. In VDI-Berichte 2351, pp. 361-375. VDI-Verlag, Düsseldorf.
  4. [4] Burger, A., Platenius-Mohr, M., Koziolek, H. (2019). Automatisierte Inbetriebnahme von Industriellen IoT-Systemen in der Prozessautomatisierung: Eine Referenzarchitektur. at-Automatisierungstechnik, 67(3), 172-182.
  5. [5] Weber, K. H. (2019). Inbetriebnahme verfahrenstechnischer Anlagen: Praxishandbuch mit Checklisten und Beispielen. Springer-Verlag.
  6. [6] DIN SPEC 92000. (2019). Data Exchange on the Base of Property Value Statements. DIN: www.beuth.de
  7. [7] ISO 13584-42. (2010). Industrial automation systems and integration – Part 42: Description methodology: Methodology for structuring parts families. ISO: www.iso.org
  8. [8] IEC 61360-1. (2017). Standard data elements types with associated classification scheme for electric items - Part 1: Definitions - Principles and methods. ISO: www.iso.org
  9. [9] ISO 10303-11. (2004). Industrial automation systems and integration – Product data representation and exchange – Part 11: Description methods: The EXPRESS language reference manual. ISO: www.iso.org
  10. [10] IEC 61360-2. (2012). Standard data elements types with associated classification scheme for electric items - Part 2: EXPRESS. ISO: www.iso.org
  11. [11] IEC 62714-1: Engineering data exchange format for use in industrial automation systems engineering - Automation Markup Language - Part 1: Architecture and general requirements, Standard, International Electrotechnical Commission, Geneva, CH, 2018.
  12. [12] IEC 61987-10. (2009). Industrial-Process Measurement and Control – Data Structures and Elements in Process Equipment Catalogues - Part 10: Lists of Properties (LOPs) for Industrial-Process Measurement and Control for Electronic Data Exchange. Fundamentals. ISO: www.iso.org
  13. [13] IEC 61804-3. (2015). Function Blocks (FB) for process control and Electronic Device Description Language (EDDL) - Part 3: EDDL syntax and semantics. ISO: www.iso.org
  14. [14] IEC 62453-1. (2016). Field device tool (FDT) interface specification – Part 1: Overview and guidance. ISO: www.iso.org
  15. [15] IEC 62769-1. (2015). Field device integration (FDI) - Part 1: Overview. ISO: www.iso.org
  16. [16] IEC 62832-1. (2016). Industrial-process measurement, control and automation - Digital factory framework - Part 1: General principles. ISO: www.iso.org
  17. Adolphs, P., Auer, S., Bedenbender, H., Billmann, M., Hankel, M., Heidel, R., Hoffmeister, M., Huhle, H., Jochem, M., … Kiele-Dunsche, M. (2016). Struktur der Verwaltungsschale: Fortentwicklung des Referenzmodells für die Industrie 4.0-Komponente. Abgerufen von: https://www.vdi.de/ueber-uns/presse/publikationen/details/fortentwicklung-des-referenzmodells-fuer-die-industrie-40-komponente-struktur-der-verwaltungsschale
  18. Wagner, C., Kampert, D., Schüller, A., Palm, F., Grüner, S., Epple, U. (2016). Model based synthesis of automation functionality. at-Automatisierungstechnik, 64( 3), 168–185.
Veröffentlicht
2020-04-09
Zitieren
DEPPE, Torben; NOTHDURFT, Lars; EPPLE, Ulrich. DIN SPEC 92000 als Enabler für Plug-and-Produce-Konzepte. atp magazin, [S.l.], v. 62, n. 4, p. 78-85, apr. 2020. ISSN 2364-3137. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/atp_edition/article/view/2461>. Date accessed: 14 aug. 2020. doi: https://doi.org/10.17560/atp.v62i4.2461.
Rubrik
Hauptbeitrag / Peer-Review

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in