Digitale Zwillinge in der Praxis

Cloud-basiertes integriertes Management des Lebenszyklus

  • Johannes Schmitt

Abstract

Digitale Zwillinge ermöglichen die Integration von Informationen entlang des Lebenszyklus von Industrie 4.0 Lösungen. Anstelle von Silo-Lösungen tritt ein vereinheitlichter Zugang zu Informationen. Das Konzept der Verwaltungsschalen verspricht einen hersteller- und platformunabhängigen Austausch von Informationen Digitaler Zwillinge. Dieser Artikel zeigt auf, wie für den Einsatz in der Praxis, zentrale Aspekte wie Migration bestehender Systeme, automatische Erstellung Digitaler Zwillinge und ein gemeinsames Verständnis der Inhalte, mittels einer Cloud-Architektur, addressiert werden können.

Veröffentlicht
2020-08-17
Zitieren
SCHMITT, Johannes. Digitale Zwillinge in der Praxis. atp magazin, [S.l.], v. 62, n. 8, p. 90-95, aug. 2020. ISSN 2364-3137. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/atp_edition/article/view/2498>. Date accessed: 24 sep. 2020. doi: https://doi.org/10.17560/atp.v62i8.2498.
Rubrik
Hauptbeitrag / Peer-Review

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in