Windenergieanlagen-Regelung: Ein Modell für die Zukunft

Stärken modellbasierter prädiktiver Regelungen

Autor/innen

  • Sebastian Dickler
  • Thorben Wintermeyer-Kallen
  • Dr.-Ing. Thomas Konrad
  • Univ.-Prof. Dr.-Ing. Dirk Abel

DOI:

https://doi.org/10.17560/atp.v63i05.2536

Schlagworte:

Regelung von Windenergieanlagen, Modellbasierte Prädiktive Regelung, Systematische Regelungsentwicklung

Abstract

Modellbasierte Prädiktive Regelungen bieten durch die zugrundeliegende Echtzeit-Optimierung Vorteile für moderne Windenergieanlagen, um gegenläufige Regelziele, wie etwa Leistungsmaximierung und Lastreduktion, unter der Berücksichtigung vorgegebener Betriebsgrenzen optimal zu erreichen. Der vorliegende Beitrag diskutiert die grundlegenden Herausforderungen der Windenergieanlagen-Regelung sowie die dazu genutzten Konzepte konventioneller und Modellbasierter Prädiktiver Regelungen. Potenziale zur systematischen Umsetzung und Anwendung modellbasierter Verfahren für die Regelungspraxis von Windenergieanlagen runden diese Übersicht ab.

Veröffentlicht

2021-05-12

Ausgabe

Rubrik

Hauptbeitrag / Peer-Review