Mixed-Reality-in-the-Loop Simulation

Von Produktionssystemen zur Aus- und Weiterbildung

Autor/innen

  • Hönig Jana Hochschule Esslingen
  • Marc Schnierle
  • Dr.-Ing. Christian Scheifele
  • Tobias Spielmann
  • Carlos Münster
  • Dipl.-Ing. Armin Roth
  • Prof. Dr.-Ing. Sascha Röck
  • Prof. Dr.-Ing. Alexander Verl

DOI:

https://doi.org/10.17560/atp.v63i6-7.2538

Schlagworte:

Mixed Reality, Hardware-in-the-Loop, Aus- und Weiterbildung

Abstract

Der X-in-the-Loop Entwicklungsprozess nimmt einen großen Stellenwert in der heutigen Entwicklung und Inbetriebnahme von Produktionssystemen im Maschinenbau ein. In Zukunft wird die Bedeutung der Aus- und Weiterbildung technischer Fachkräfte z.B. für den Betrieb der Anlagen weiter zunehmen. Zu diesem Zweck werden bislang im Engineering entstehende virtuelle Anlagenmodelle in Kombination mit modernen Visualisierungstechnologien nur vereinzelt eingesetzt. Dies ist neben dem großen Erstellungsaufwand auch auf die fehlende Konsistenz der Modelle zurückzuführen. Der Beitrag stellt dazu einen Lösungsansatz zur Verknüpfung von Hardware-in-the-Loop Simulationen mit modernen Visualisierungsmethoden zu einer Mixed-Reality-in-the-Loop Simulation vor. Die Funktionsfähigkeit des Konzepts wird an einem ausgewählten Produktionssystem nachgewiesen.

Veröffentlicht

2021-06-28

Ausgabe

Rubrik

Hauptbeitrag / Peer-Review

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 > >>