Virtuelle Inbetriebnahme modularer Prozessanlagen

Fallstudien zur Validierung MTP-basierter Orchestrierungen

Autor/innen

  • Dipl.-Ing. Anselm Klose
  • Dipl.-Tech. Tim Schenk
  • Dipl.-Math. Roland Rosen
  • Dipl.-Ing. Andrés Botero
  • Dipl. Ing. (FH) Christian Schäfer
  • M.Sc. Polyana da Silva Santos
  • Dipl.-Ing. Silke Merkelbach
  • Dipl.-Ing. Julius Lorenz
  • Prof. Dr.-Ing. habil. Leon Urbas

DOI:

https://doi.org/10.17560/atp.v63i04.2542

Schlagworte:

Digitaler Zwilling, modulare Anlagen, Virtuelle Inbetriebnahme, Orchestrierung, Module Type Package

Abstract

Modulare Prozesseinheiten ermöglichen den flexiblen Aufbau prozesstechnischer Anlagen und damit eine schnelle Reaktion auf volatile Märkte und wechselnde Prozessbedingungen. In diesem Beitrag wird eine Methode zur Validierung dieser Anlagen mittels virtueller Inbetriebnahme vorgestellt. Dazu werden Wasserfahrtmodelle der zu kombinierenden Prozesseinheiten miteinander verbunden. Durch die Beschreibung über das Module Type Package und die Integration in eine virtuelle Anlage kann das Verhalten simuliert und die funktionale Eignung über die Ausführung von Rezepten analysiert werden.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

2021-04-07

Ausgabe

Rubrik

Hauptbeitrag / Peer-Review

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 5 6 > >>