Kalkprodukte für die Wasserbehandlung

  • Georg Csontos
  • Karl Konrad

Abstract

Bei der Aufbereitung von Wasser zu Trinkwasser und anderen Einsatzzwecken sind Kalkmilch und Kalkwasser häufig benötigte Einsatzstoffe. Die wichtigsten Verwendungszwecke sind unter anderem die Entsäuerung sowie die Aufhärtung und Enthärtung. In geringerem Umfang wird Kalkmilch auch im Bereich der Flockung und Fällung eingesetzt. Die Bedeutung dieser Produkte wird auch durch das im Juli 2010 neu erschienene DVGW Arbeitsblatt W 629 "Anlagen zum Herstellen und Dosieren von Kalkmilch und Kalkwasser" [1] hervorgehoben. In diesem Beitrag werden die Eigenschaften von Kalkprodukten kurz beschrieben, bevor auf die Verwendung von Kalkmilch und Kalkwasser bei der Aufbereitung von Wasser und die dabei ablaufenden chemischen Reaktionen eingegangen wird. Es werden Hinweise zur Lagerung von Kalkprodukten gegeben, die Herstellung von Kalkmilch aus Kalkhydrat oder Branntkalk, die Bereitung von Kalkwasser sowie die Dosierung dieser Produkte behandelt. Die Autoren gehen auf den Einsatz von Marmorkiesfiltern in der Trink- und Schwimmbeckenwasserbehandlung ein.
Veröffentlicht
2013-04-21
Zitieren
CSONTOS, Georg; KONRAD, Karl. Kalkprodukte für die Wasserbehandlung. gwf Wasser | Abwasser, [S.l.], v. 152, n. 09, p. 856 - 865, apr. 2013. ISSN 0016-3651. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/gwf_wa/article/view/1095>. Date accessed: 06 juni 2020.