Bewertung von Trinkwasserversorgungsnetzen – neue Kennzahlen: Systemindex Trinkwassernetz (SIT) und Nachhaltigkeitsindex (IN)

  • Lars Tennhardt

Abstract

Die nachhaltige Bewirtschaftung von Versorgungsnetzen spielt unter dem zunehmenden Kostendruck auf die Versorgungswirtschaft eine essenzielle Rolle. Eine fehlerhafte Einschätzung des Netzzustandes und unzureichende Investitionen werden durch die Langlebigkeit der Netze erst in der Zukunft sichtbar. Ein aufgelaufener Investitionsstau bei einem schlechteren Netzzustand führt zu erhöhten Betriebskosten, Qualitätsbeeinträchtigungen bis hin zur Gefährdung der Versorgungssicherheit und ist nur mittelfristig mit hohem finanziellen Aufwand zu beheben. Die hier vorgestellte, neue Methode ermöglicht es, 1. den Netzzustand anhand etablierter Kennzahlen zu beschreiben, um 2. mit den aktuellen Rehabilitationsraten die Nachhaltigkeit bzw. mittelfristige Entwicklung des Netzzustandes beurteilen zu können, damit 3. in Abhängigkeit von der zukünftigen, gewünschten Entwicklung des Netzzustandes das benötigte Investitionsbudget abgeschätzt werden kann.
Veröffentlicht
2014-09-08
Zitieren
TENNHARDT, Lars. Bewertung von Trinkwasserversorgungsnetzen – neue Kennzahlen: Systemindex Trinkwassernetz (SIT) und Nachhaltigkeitsindex (IN). gwf Wasser | Abwasser, [S.l.], v. 155, n. 09, p. 984-996, sep. 2014. ISSN 0016-3651. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/gwf_wa/article/view/1459>. Date accessed: 07 juni 2020.