Reduzierung von Wasserverlusten mittels energieautarker Mess- und Steuereinheiten – Smart Water Power

  • Sascha Rödel
  • F. Wolfgang Günthert
  • Thomas Krätzig
  • Lorenz Meyer
  • Florian Killer

Abstract

Das im Verbundprojekt Smart Water Power (SWP) entwickelte Verfahren zum Energy Harvesting ermöglicht es, elektrische Energie direkt aus dem Wasserversorgungsnetz zu generieren. Im Vorhaben wurden verschiedene Energy Harvester Technologien untersucht, an Testständen erprobt und anschließend für die Anwendung im Wasserverteilungsnetz bewertet. Mit der eigens entwickelten Harvester Technologie konnte gezeigt werden, dass, basierend auf neueren Entwicklungen in der Mikroelektronik und Informatik, energieautarke Mess-, Steuer- und Regelsysteme im Wasserversorgungsnetz möglich sind. Das SWP-Konzept bildet somit die Grundlage für ein effizientes Wasserverlustmanagement. Bei der derzeitigen Energieausbeute des erprobten Harvesters besteht grundsätzlich weiterer Optimierungsbedarf für den Betrieb von Messgeräten (z. B. MID) mit größerer Leistungsaufnahme. Daher ist die Weiterentwicklung des innovativen Lösungsansatzes für die praktische Anwendung zukunftsweisend.
Veröffentlicht
2014-11-18
Zitieren
RÖDEL, Sascha et al. Reduzierung von Wasserverlusten mittels energieautarker Mess- und Steuereinheiten – Smart Water Power. gwf Wasser | Abwasser, [S.l.], v. 155, n. 11, p. 1184-1192, nov. 2014. ISSN 0016-3651. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/gwf_wa/article/view/1464>. Date accessed: 28 mai 2020.