Kritische Analyse des abwassertechnischen Regelwerkes für Kleinkläranlagen und kleine Kläranlagen (Merkblatt DWA-M 221, Arbeitsblatt DWA-A 222)

  • Helmut Bulle
  • Andrea Straub
  • Isolde Röske
  • Wolfgang Triller

Abstract

2011 und 2012 wurden mit dem Arbeitsblatt DWA-A 222 und dem Merkblatt DWA-M 221 neue Teile des DWA-Regelwerkes in Kraft gesetzt, in denen erstmals Arbeitsorientierungen für Biofilmanlagen mit getauchtem Festbett und frei beweglichen Aufwuchskörpern enthalten sind. Bei beiden Verfahren erfolgt die Sauerstoffversorgung in der Regel durch feinblasige Druckbelüftung. Die Aussagen im Arbeitsblatt DWA-A 222 berücksichtigen nur unzureichend die langjährigen Betriebserfahrungen mit Anlagen, die mit getauchtem Festbett arbeiten. Bei Verwendung der angegebenen Bemessungsparameter kann es in den hoch belasteten Anlagenstufen mit Kohlenstoffelimination zu Sauerstoffmangel kommen, wodurch die Reinigungsleistung stark beeinträchtigt wird.
Veröffentlicht
2015-10-12
Zitieren
BULLE, Helmut et al. Kritische Analyse des abwassertechnischen Regelwerkes für Kleinkläranlagen und kleine Kläranlagen (Merkblatt DWA-M 221, Arbeitsblatt DWA-A 222). gwf Wasser | Abwasser, [S.l.], v. 156, n. 10, p. 1012-1019, okt. 2015. ISSN 0016-3651. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/gwf_wa/article/view/1582>. Date accessed: 04 juni 2020.