Rehabilitation von Trinkwasserrohrnetzen im Wandel der Zeit - von einfachen Ansätzen zu komplexen Modellen auf Basis umfassender Netzanalysen

  • Bernd Heyen
  • Horst Schlicht

Abstract

Nach Ende der Auf- und Ausbauphase der Rohrnetze in den 70er Jahren wurde die Notwendigkeit einer nachhaltigen strategischen Rohrnetzrehabilitation immer deutlicher. Aus einfachen Ansätzen entwickelten sich immer komplexere computergestützte Modelle, für die eine umfassende Bestands- und Zustandsdokumentation erforderlich ist. Zukünftig wird die Rehabilitation zusammen mit der Rohrnetzberechnung Teil einer umfassenden qualitäts-, kosten- und risikobasierten Netzoptimierung sein. Ob auf Basis einfacher Ansätze oder mittels komplexer Modelle, jeder Wasserversorger ist aufgefordert, sich mit der nachhaltigen Rehabilitation seiner Anlagen auseinander zu setzen.
Veröffentlicht
2013-06-14
Zitieren
HEYEN, Bernd; SCHLICHT, Horst. Rehabilitation von Trinkwasserrohrnetzen im Wandel der Zeit - von einfachen Ansätzen zu komplexen Modellen auf Basis umfassender Netzanalysen. gwf Wasser | Abwasser, [S.l.], v. 150, n. Spezial 1, p. W 68 - W 73, juni 2013. ISSN 0016-3651. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/gwf_wa/article/view/944>. Date accessed: 26 mai 2020.