Das atp magazin 8/2018 befasst sich intensiv mit der Smart Factory. Das exklusiv zur IEEE Conference on Automation Science and Engineering (CASE) an der TU München erscheinende Heft beleuchtet dabei in internationalen und englischsprachigen Hauptbeiträgen unterschiedliche Aspekte der digitalisierten Fabrik der Zukunft. Im ersten Hauptbeitrag wird erläutert, wie modulares Engineering die Implementierung in den klassischen Steuerungssprachen der IEC 61131-3 an Grenzen stoßen lässt. Im zweiten Hauptbeitrag schildern die Autoren im Rahmen eines vom BMWi geförderten Projekts, wie nicht-lineare modellprädiktive Algorithmen für die effiziente Regelung am Beispiel von Windkraftturbinen eingesetzt werden. Der dritte Hauptbeitrag beschreibt die Anwendung der Algorithmen „K-means“ und „DBSCAN“ und untersucht deren jeweilige Leistungsfähigkeit. Hauptbeitrag vier befasst sich mit den Ergebnissen eines Forschungsprojekts mit der Zielstellung, den Design-Prozess eines Kraftwerks durch den Einsatz virtueller Technologien zu unterstützen. Abschließend stellt der fünfte Hauptbeitrag eine Methode vor, wie die Auftragsverteilung zur Laufzeit auf Basis von wissensbasierten Methoden unter Anwendung von Ontologien geschehen kann. Im Mantelteil der Ausgabe finden Sie ergänzend zum Schwerpunkt Smart Factory, u. a. Use Cases und Anwenderberichte zur Geschäftsmodellinnovation sowie emotionale und persönliche Nachrufe auf Prof. Dr. rer. nat. Martin Polke, der im Juni 2018 verstorben ist. Ein Hauptbeitrag aus seiner Feder von 1985 zeigt die enorme technische Weitsicht von Prof. Polke.

Veröffentlicht: 2018-08-20

Hauptbeitrag / Peer-Review