Domänenspezifische Modellierung für automatisierungstechnische Anlagen mit Hilfe der SysML

Autor/innen

  • Daniel Schütz Fachgebiet Eingebettete Systeme, Universität Kassel
  • Andreas Wannagat Fachgebiet Eingebettete Systeme, Universität Kassel

DOI:

https://doi.org/10.17560/atp.v51i03.1998

Abstract

Der Beitrag stellt einen Ansatz vor, der es erlaubt, automatisierungstechnische Systeme phasenübergreifend mit Hilfe der System Modelling Language (SysML) zu entwerfen. Auf der Basis eines objektorientierten Ansatzes wurden speziell angepasste Sichten auf das zu entwickelnde System entwickelt, die, durch die Auswahl geeigneter Diagramme und die Beschränkung auf die wesentlichen domänenspezifischen Aspekte, an die Anforderungen der jeweiligen Gewerke angepasst sind. Die Modellierung umfasst dabei sowohl die Struktur und das Verhalten als auch die Anforderungen und Randbedingungen des Systems und der verbauten Komponenten. Anhand eines Applikationsbeispiels wird die Vorgehensweise und die Verwendung der Diagramme exemplarisch gezeigt.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

2013-08-04

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in