SPS-Software für fehlersichere Steuerungen

  • Norbert Becker Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Manfred Eggeling Hochschule Bonn-Rhein-Sieg
  • Michael Huelke Institut für Arbeitsschutz der DGUV

Abstract

Dieser Beitrag beschreibt, wie die Anforderungen der ISO 13849-1 an sicherheitsbezogene SPS-Software im Maschinenbau praxisgerecht umgesetzt werden können. Die Ausführungen basieren auf den Ergebnissen eines vom Institut für Arbeitsschutz (IFA) initiierten und von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) geförderten Projektes. Ein wesentliches Ergebnis besteht in der Spezifikation der sicherheitsbezogenen Steuerungssoftware durch eine Cause-and-Effect-Tabelle. Hierzu gibt es online mehrere industrielle Beispiele. Die Ergebnisse bilden eine Grundlage für den 2015 erscheinenden neuen IFA-Report zum Thema sicherheitsbezogener SPS-Software im Maschinenbau, der den Stand der Technik beschreibt. Einige der dargestellten Grundideen sind in den bisherigen Entwurf der IEC ISO 17305 eingeflossen.
Veröffentlicht
2015-03-19
Zitieren
BECKER, Norbert; EGGELING, Manfred; HUELKE, Michael. SPS-Software für fehlersichere Steuerungen. atp magazin, [S.l.], v. 57, n. 04, p. 34-47, märz 2015. ISSN 2364-3137. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/atp_edition/article/view/2262>. Date accessed: 03 aug. 2020.