Security by Design für Industrie 4.0

  • Matthias Kern

Abstract

IT-Sicherheit im Umfeld der Automatisierung (Industrial Security) wird immer wichtiger, aufgrund der zunehmenden Vernetzung und des Informationaustauschs innerhalb und außerhalb (Internet und Cloud) der Anlagen. Durch die zunehmende Kommunikation entstehen größere Angriffsoberflächen in industriellen Automations- und Steuerungs-Systemen (engl. IACS). Dies führt zu neuen IT-Sicherheitsanforderungen im Kontext von Industrie 4.0 (I4.0), denen bereits im Entwurf begegnet werden sollte. Eine aktuelle Herausforderung ist der verzahnte Entwurf von I4.0 Anlagen mit Cybersecurity Risiko-Assessments, um diese zyklisch und konsistent über den Lebenszyklus einer I4.0 Anlagen hinweg wiederholen zu können. Dieser Beitrag stellt einen modellbasierten Ansatz vor, um dieser Herausforderung zu begegnen.

Veröffentlicht
2020-08-17
Zitieren
KERN, Matthias. Security by Design für Industrie 4.0. atp magazin, [S.l.], v. 62, n. 8, p. 56-63, aug. 2020. ISSN 2364-3137. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/atp_edition/article/view/2477>. Date accessed: 24 sep. 2020. doi: https://doi.org/10.17560/atp.v62i8.2477.
Rubrik
Hauptbeitrag / Peer-Review