Energieeffizienz in der Fertigung bewerten

Autor/innen

  • Lars Christiansen Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg
  • Tobias Linnenberg Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg
  • Alexander Fay Helmut-Schmidt-Universität, Hamburg
  • Christian Seitz Siemens AG
  • Andreas W. MÜller Siemens AG

DOI:

https://doi.org/10.17560/atp.v55i07-08.2207

Abstract

Um energietechnische Aspekte eines automatisierten Produktionssystems zu betrachten und zu bewerten, bedarf es eindeutiger semantischer Zuordnungen. Der Beitrag schildert, wie hierfür, basierend auf ausgewählten Begriffen und Zusammenhängen, die Energie-Ontologie OntoEnergy entwickelt wurde. Diese erlaubt in Verbindung mit dem formalisierten Prozessmodell des Produktionssystems ein energieorientiertes Prozessmodell abzuleiten. Mit dem energieorientierten Prozessmodelle und einem Simulationsmodell wurde der Energiebedarf einer realen Versuchsplattform untersucht. Der Energiebedarf lässt sich anhand zweier Kennzahlen differenziert betrachten und bewerten.

Downloads

Veröffentlicht

05.08.2013

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 5 6 7 8 > >>