Master-Switch für verspannte Zahnstange-Ritzel-Antriebe

Genauigkeitssteigerung indirekt lagegeregelter Systeme

  • Tim Engelberth isw, Universität Stuttgart
  • Michael Neubauer Universität Stuttgart ISW
  • Alexander Verl Universität Stuttgart ISW

Abstract

Das Umkehrspiel gilt als zentrales Problem von Zahnstange-Ritzel-Antrieben. Es kann durch elektrische Verspannung kompensiert und die Genauigkeit in Kombination mit direkter Lageregelung maximiert werden. Wird aus Kostengründen auf die direkte Lageregelung verzichtet, geht dies zu Lasten der Genauigkeit. Vor diesem Hintergrund wurde der hier vorgestellte Master-Switch-Ansatz entwickelt. Der Ansatz optimiert die Genauigkeit von Systemen mit indirekter Lageregelung, sodass diese nicht mehr von der Genauigkeit direkt geregelter Systeme abweicht. Simulationsergebnisse belegen die Funktionalität des vorgestellten Ansatzes.

References

  1. Brecher, C. (2002). Vergleichende Analyse von Vorschubantrieben für Werkzeugmaschinen. Dissertation, RWTH Aachen.
  2. Özdemir, D. (2016). Optimierung von Vorschubantrieben mit objektorientierten Verhaltensmodellen. Dissertation, RWTH Aachen.
  3. Dubbel, H., Feldhusen, J., Grote, K-H. (Hrsg.). (2014). Dubbel: Taschenbuch für den Maschinenbau, 24. Ed. Berlin: Springer.
  4. Altintas, Y., Verl, A., Brecher, C., Uriarte, L., & Pritschow, G. (2011). Machine tool feed drives. CIRP Annals-Manufacturing Technology, 60(2), 779-796.
  5. de Lacalle, N. L., & Mentxaka, A. L. (Eds.). (2008). Machine tools for high performance machining. Springer Science & Business Media.
  6. Gross, H., Hamann, J., & Wiegärtner, G. (2006). Technik elektrischer Vorschubantriebe in der Fertigungs-und Automatisierungstechnik: mechanische Komponenten, Servomotoren, Messergebnisse. Publicis Corporate Publ..
  7. Munzinger, C. (Hrsg.). (2009). Steigerung der Verfügbarkeit durch Überlastbegrenzung und prozessparallele Last- und Verschleißüberwachung (OPTILAST): 08/2006 - 07/2009 ; Abschlußbericht. Aachen: Apprimus-Verl..
  8. Engelberth, T., Apprich, S., Friedrich, J., Coupek, D., & Lechler, A. (2015). Properties of electrically preloaded rack-and-pinion drives. Production Engineering, 9(2), 269-276.
  9. [9] Neugebauer, R. (Ed.). (2013). Werkzeugmaschinen: Aufbau, Funktion und Anwendung von spanenden und abtragenden Werkzeugmaschinen. Springer-Verlag.
  10. Engelberth, T., Verl, A., Heckmann, M. (2018). Potenziale von Zahnstange-Ritzel-Antriebssystemen. In Antriebstechnik, 3, 52–58.
  11. Verl, A., & Engelberth, T. (2018). Adaptive preloading for rack-and-pinion drive systems. CIRP Annals.
  12. Niemann, G., & Winter, H. (2003). Zahnradgetriebe—Grundlagen (Stirnräder). In Maschinenelemente (pp. 31-258). Springer, Berlin, Heidelberg.
  13. Gordon, D. J., & Erkorkmaz, K. (2013). Accurate control of ball screw drives using pole-placement vibration damping and a novel trajectory prefilter. Precision Engineering, 37(2), 308-322.
  14. Zatarain, M., Ruiz de Argandoña, I., Illarramendi, A., Azpeitia, J. L., Bueno, R. (2005). New Control Techniques Based on State Space Observers for Improving the Precision and Dynamic Behaviour of Machine Tools. In CIRP Annals - Manufacturing Technology, 54(1), 393–396.
  15. Zirn, O., & Weikert, S. (2005). Modellbildung und Simulation hochdynamischer Fertigungssysteme: eine praxisnahe Einführung. Springer Science & Business Media.
Veröffentlicht
2019-03-19
Zitieren
ENGELBERTH, Tim; NEUBAUER, Michael; VERL, Alexander. Master-Switch für verspannte Zahnstange-Ritzel-Antriebe. atp magazin, [S.l.], v. 61, n. 3, p. 54-63, märz 2019. ISSN 2364-3137. Verfügbar unter: <http://ojs.di-verlag.de/index.php/atp_edition/article/view/2389>. Date accessed: 23 juli 2019. doi: https://doi.org/10.17560/atp.v61i3.2389.
Rubrik
Hauptbeitrag / Peer-Review