Virtuelle Inbetriebnahme in der Prozessindustrie

Autor/innen

  • Rachel Chan BASF
  • Michael Krauss BASF

DOI:

https://doi.org/10.17560/atp.v56i06.2251

Abstract

Trotz kurzer Abwicklungzeiten, beschränkter Ressourcen und komplexer Systemfunktionalitäten ist es durch Simulation möglich, höhere Qualitätsstandards bei Automatisierungsapplikationen zu erzielen. Simulation, und damit die virtuelle Inbetriebnahme, ist ein Kernelement der Vision des integrierten Engineerings, da sich so mehr Effizienz in der Planung und beim Betrieb von Anlagen erreichen lässt. Der Beitrag beschreibt, wie durch die Umsetzung einer virtuellen Inbetriebnahme in einer Batch-Anlage ein effektives Engineering und ein früherer Start-up erreicht werden konnte.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

2014-05-20

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in